Andreas Geiger gewinnt Longuet-Higgins-Preis

Zweite hochkarätige Auszeichnung für den „KITTI Vision Benchmark“

Andreas Geiger, Professor für Computer Vision und maschinelles Lernen an der Universität Tübingen, gehört zu einem Team von Forschenden, das auf der diesjährigen IEEE Conference on Computer Vision and Pattern Recognition (CVPR) mit dem renommierten Longuet-Higgins-Preis ausgezeichnet wurde. Neben Geiger erhielten Philip Lenz und Raquel Urtasun die prestigeträchtige Auszeichnung für ihre gemeinsame Arbeit am „KITTI Vision Benchmark“, den sie seit 2012 betreiben und weiterentwickeln.

Video

Thumb ticker sm portrait squared
University of Tübingen & Max Planck Institute for Intelligent Systems
Thumb ticker sm headshot2021
Max Planck Institute for Intelligent Systems

Zugehörige Artikel

Thumb ticker md thumb ticker xxl 14 izew portrait 19.03.19 2950

„Der Grenzschutz darf nicht über Menschenrechten stehen“

Ethische Gedanken zum KI-Einsatz in der Migration
Arrow left
Thumb ticker md youtube bild

Neue Podcast-Episode: Hilft KI Geflüchteten?

Intelligente Systeme in der Migration
Arrow left
Thumb ticker md georg martius

ERC Consolidator Grant für Georg Martius

Riesige Freude über fantastische Auszeichnung
Arrow left